(Sonstiges) News aus der Rüstungsindustrie
Die Überschrift ist irreführend…
Es geht um Flugkörper für HIMARS und MARS
also u.a. GMLRS !
das macht durchaus Sinn!

heute gab es wohl ein roundtable bei der Luftwaffe bzgl
ARROW3
Iris-t SLM
Patriot
NNBS
Für die Bundeswehr!
Hier soll es zeitnahe vorangehen
Zitieren
Im Artikel wird davon geschrieben, dass man mit der Produktion "des Himars" in Deutschland beginnen will. Zudem wird auf die vorhandenen LKWs verwiesen. Für mich klingt das nach dem System und nicht nach der Munition. Aber gut, vielleicht einfach schlecht formuliert.
Zitieren
(30.01.2023, 20:25)ObiBiber schrieb: Die Überschrift ist irreführend…
Es geht um Flugkörper für HIMARS und MARS
also u.a. GMLRS !
das macht durchaus Sinn!
[...]

Laut die Originalquelle klingt das aber nicht nach "nur Raketen".
Rheinmetall CEO Armin Papperger in einem Reuters-Interview

Zitat:At the same time, Rheinmetall is in talks with Lockheed Martin(LMT.N), the U.S. company manufacturing the HIMARS (High Mobility Artillery Rocket System) multiple rocket launchers in heavy use with Ukrainian troops, Papperger said.

Zitat:"We have the technology for the production of the warheads as well as for the rocket motors - and we have the trucks to mount the launchers upon," Papperger said
Zitieren
Das ergibt sogar sehr viel Sinn, da sich KMW mit Elbit (EURO-PULS) in Stellung bringt, Diehl einen eigenen MARS-Nachfolger entwickelt und MBDA mit JFS-M ebenfalls auf die MARS-Basis setzt, während die letzten Reste unseres eingeführten Systems in die Ukraine abgegeben werden. Gut möglich, dass die Verfahren für ein ganz neues System zu lange dauern werden und man kurzerhand (HI)MARS-Werfer auf HX2-Lkws kauft. Außerdem wird nicht nur Deutschland demnächst verstärkten Bedarf an Raketenartillerie haben, so dass sich ein RMMV-HIMARS sicher gut verkaufen lassen wird.
Zitieren
https://esut.de/2023/02/meldungen/39838/...r-bei-kmw/

Die norwegische Regierung hat beschlossen, 54 Panzer des Typs Leopard 2 A7 von der deutschen Firma Krauss-Maffei Wegmann (KMW) zu beschaffen. Überdies bestehe die Option, weitere 18 Panzer des gleichen Typs zu kaufen, schreibt die norwegische Regierung in einer Mitteilung.....

..Demzufolge soll die Auslieferung in den Jahren 2026 bis 2031 erfolgen. Die Kosten liegen laut Mitteilung innerhalb des Rahmens von 19,7 Milliarden NOK, den das Parlament in Oslo vorgegeben hat.....


...Bei der Auswahl der Panzer, bei der der Leopard im Wettbewerb zum koreanischen K2 Black Panther stand, wurden der Mitteilung zufolge Faktoren wie die industriellen Beziehungen, die bilaterale Zusammenarbeit, die Logistik und die Nachschubversorgung berücksichtigt. Auf der Grundlage einer Gesamtbewertung all dieser Faktoren sei die Regierung zu dem Schluss gekommen, dass der deutsche Leopard 2 die beste Option für Norwegen sei. Norwegen verfügt gegenwärtig über mittlerweile veraltete Leopard 2 A4, die 2001 gebraucht gekauft wurden und nun ersetzt werden müssen.....

...In der Vergangenheit hatte es in Norwegen Überlegungen gegeben, ganz auf Kampfpanzer zu verzichten. Jetzt heißt es in der Mitteilung, Panzer seien ein wichtiges Kampfsystem des Heeres sowohl in Norwegen als auch bei den wichtigsten Verbündeten und für die Erfüllung der eigenen NATO-Verpflichtungen von zentraler Bedeutung.... Ende Zitat.
Zitieren
Absolut hervorragende Neuigkeiten! Zum Glück sind Norwegen und Deutschland mittlerweile auch im militärischen Bereich gute Partner geworden. Der Wechsel zum K2 hätte unserer Industrie sehr wehgetan.

Gute Entscheidung, guter Tag! Wink
Zitieren
Ja…sehr gute Entscheidung…
hoffentlich ziehen ein paar andere Länder auch noch nach…
und hoffentlich bestellt Deutschland auch bald eine größere Menge…
unter 100 neuen Leo2 für Deutschland wäre eine Enttäuschung!!!
ich würde eher direkt über 200 ordern…
außerdem 100 Panther KF51
Zitieren
(03.02.2023, 18:04)ObiBiber schrieb: Ja…sehr gute Entscheidung…
hoffentlich ziehen ein paar andere Länder auch noch nach…
und hoffentlich bestellt Deutschland auch bald eine größere Menge…
unter 100 neuen Leo2 für Deutschland wäre eine Enttäuschung!!!
ich würde eher direkt über 200 ordern…
außerdem 100 Panther KF51

die Wahrscheinlichkeit für einige weitere Bestellungen ist mMn recht hoch:

Im Zuge des Ringtauches haben Tschechien und die Slowakai altes Gerät an die Ukriane abgegeben
Slowakai: 30 BMP1, weil sie ihre 30x T72 nicht für 15 Leo2 abgeben wollten.
Im Zuge des Ukraine Kriegs werden die 30 T72 vermutlich ebenfalls noch verbraucht und neue Leo2 sowie Schützenpanzer bestellt. Halte ich zumindest für realistisch.
Tschechien hat T72 an die Ukraine abgegeben, dafür 15 Leo2A4 erhalten und verhandelt mit der Industrie über einen Kauf von bis zu 50 Leo2A7+

Die Niederlande erwägt den Kauf und dann die Abgabe ihrer geleasten Leo2A6 an die Ukraine. Es wäre logisch, wenn zumindest die identische vielleicht im Zuge der aktuellen Lage mehr als die 16 Leo2 ersetzt werden würden.

Deutschland wird vermutlich ebenfalls mehr bestellen als sie der Ukraine aktuell zugesagt haben.
Gurnd 1: es wird nicht bei 14 für die Ukraine bleiben. Grund 2: wenn man schon bestellt, dann wird man damit auch die Anzahl der eigenen Panzer erhöhen.

Dann die 54 + 18 Optionen von Norwegen.

Vielleicht überlegt sich Belgien doch wieder auf Panzer zu setzen. Die Diskussionen bzgl. der Entscheidung von damals scheinen zu laufen.

alles in allem würde es mich nicht wundern, wenn noch mal 200-400 Leo2 gebaut werden würden.
Zitieren
(04.02.2023, 00:19)Flugbahn schrieb: Im Zuge des Ukraine Kriegs werden die 30 T72 vermutlich ebenfalls noch verbraucht und neue Leo2 sowie Schützenpanzer bestellt.
Das Verfahren für Schützenpanzer - CV90 Mk IV - läuft ja in beiden Ländern bereits und wenn die Ringtausch-LEOs nicht doch noch weiter gereicht werden, kommen da auch noch die A7-Bestellungen.

Zitat:Die Niederlande erwägt den Kauf und dann die Abgabe ihrer geleasten Leo2A6 an die Ukraine.
Die Aussage wurde längst korrigiert, das ist nicht vorgesehen, weil man gerade jetzt nicht die Panzerwaffe insgesamt aufgeben will; eher wird man wieder über eigene Einheiten nachdenken und dafür bestellen.

Zitat:Deutschland wird vermutlich ebenfalls mehr bestellen als sie der Ukraine aktuell zugesagt haben.
Gurnd 1: es wird nicht bei 14 für die Ukraine bleiben. Grund 2: wenn man schon bestellt, dann wird man damit auch die Anzahl der eigenen Panzer erhöhen.
Dein Wort in Schollis Gehörgang!

Zitat:Vielleicht überlegt sich Belgien doch wieder auf Panzer zu setzen. Die Diskussionen bzgl. der Entscheidung von damals scheinen zu laufen.
Unwahrscheinlich, dass es dann LEO2 werden würden, wo man ansonsten mittlerweile konsequent die Ausrüstung des französischen Heeres nachkauft.
Zitieren


Gehe zu: